Angebote zu "Englisches" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Evaluation der Sprachlernsoftware VitaminE
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Englisch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Englisches Seminar), Veranstaltung: Multimedia and second language aquisition, Sprache: Deutsch, Abstract: Durch die rapide technologische Entwicklung, die seit Mitte der 90iger Jahre in Form von Multimediaanwendungen in den Schulen und privaten Haushalten Einzug gehalten hat, ist es für Sprachlehrer aller Schularten mittlerweile notwendig geworden, sich mit den Entwicklungen im Bezug auf E-Learning auseinanderzusetzen. Die neuen Computer-Unterstützten Lernmethoden, die jährlich neu den Markt überschwemmen, versprechen meistens den Sprachlernprozess erheblich leichter zu machen und zu systematisieren. Doch in wieweit können die Versprechungen der Hersteller eingehalten werden? Wenn die technologischen Neuerungen in hohem Masse den Sprachlernprozess verändert hätten, müsste zwingend ein Umdenken bezüglich der Sprachenlernmethodik stattfinden. Aus diesem Grund sollten die bisher erforschten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Sprachaneignung und Didaktik dazu genutzt werden, um den Mehrwert einer viel versprechenden Sprachlernsoftware einzuschätzen und von billig produziertem 'Sprachlerndatenmüll' zu unterscheiden. In der vorliegenden Seminararbeit will ich die von der Firma digital publishing AG/München mir zu Verfügung gestellte Sprachlernsoftware vitaminE für die 7.+ 8. Klasse evaluieren und prüfen, welche der Versprechungen, die in der Werbebroschüre für dieses Produkt aufgelistet sind, eingehalten werden oder bis zu welchem Grad sie eingehalten werden können. Bei der Evaluierung habe ich mich weitgehend an den Kriterien von Prof. Dr. Hartmut Schröder von der Europa-Universität Viadrina/Frankfurt (Oder) und Prof. Dr. Dr. Gerhard Wazel vom Institut für Interkulturelle Kommunikation / Ansbach gehalten.1 1 Gerhard Wazel: 'Hypermedia - Evaluierungskriterien für die Praxis'. In: Schröder, Hartmut / Wazel, Gerhard (Hrsg.): Fremdsprachenlernen und interaktive Medien. Frankfurt/M., Berlin, Bern, New York, Paris, Wien, 83-95.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Evaluation der Sprachlernsoftware VitaminE
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Englisch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Englisches Seminar), Veranstaltung: Multimedia and second language aquisition, Sprache: Deutsch, Abstract: Durch die rapide technologische Entwicklung, die seit Mitte der 90iger Jahre in Form von Multimediaanwendungen in den Schulen und privaten Haushalten Einzug gehalten hat, ist es für Sprachlehrer aller Schularten mittlerweile notwendig geworden, sich mit den Entwicklungen im Bezug auf E-Learning auseinanderzusetzen. Die neuen Computer-Unterstützten Lernmethoden, die jährlich neu den Markt überschwemmen, versprechen meistens den Sprachlernprozess erheblich leichter zu machen und zu systematisieren. Doch in wieweit können die Versprechungen der Hersteller eingehalten werden? Wenn die technologischen Neuerungen in hohem Masse den Sprachlernprozess verändert hätten, müsste zwingend ein Umdenken bezüglich der Sprachenlernmethodik stattfinden. Aus diesem Grund sollten die bisher erforschten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Sprachaneignung und Didaktik dazu genutzt werden, um den Mehrwert einer viel versprechenden Sprachlernsoftware einzuschätzen und von billig produziertem 'Sprachlerndatenmüll' zu unterscheiden. In der vorliegenden Seminararbeit will ich die von der Firma digital publishing AG/München mir zu Verfügung gestellte Sprachlernsoftware vitaminE für die 7.+ 8. Klasse evaluieren und prüfen, welche der Versprechungen, die in der Werbebroschüre für dieses Produkt aufgelistet sind, eingehalten werden oder bis zu welchem Grad sie eingehalten werden können. Bei der Evaluierung habe ich mich weitgehend an den Kriterien von Prof. Dr. Hartmut Schröder von der Europa-Universität Viadrina/Frankfurt (Oder) und Prof. Dr. Dr. Gerhard Wazel vom Institut für Interkulturelle Kommunikation / Ansbach gehalten.1 1 Gerhard Wazel: 'Hypermedia - Evaluierungskriterien für die Praxis'. In: Schröder, Hartmut / Wazel, Gerhard (Hrsg.): Fremdsprachenlernen und interaktive Medien. Frankfurt/M., Berlin, Bern, New York, Paris, Wien, 83-95.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Evaluation der Sprachlernsoftware VitaminE
8,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Englisch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Englisches Seminar), Veranstaltung: Multimedia and second language aquisition, Sprache: Deutsch, Abstract: Durch die rapide technologische Entwicklung, die seit Mitte der 90iger Jahre in Form von Multimediaanwendungen in den Schulen und privaten Haushalten Einzug gehalten hat, ist es für Sprachlehrer aller Schularten mittlerweile notwendig geworden, sich mit den Entwicklungen im Bezug auf E-Learning auseinanderzusetzen. Die neuen Computer-Unterstützten Lernmethoden, die jährlich neu den Markt überschwemmen, versprechen meistens den Sprachlernprozess erheblich leichter zu machen und zu systematisieren. Doch in wieweit können die Versprechungen der Hersteller eingehalten werden? Wenn die technologischen Neuerungen in hohem Maße den Sprachlernprozess verändert hätten, müsste zwingend ein Umdenken bezüglich der Sprachenlernmethodik stattfinden. Aus diesem Grund sollten die bisher erforschten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Sprachaneignung und Didaktik dazu genutzt werden, um den Mehrwert einer viel versprechenden Sprachlernsoftware einzuschätzen und von billig produziertem 'Sprachlerndatenmüll' zu unterscheiden. In der vorliegenden Seminararbeit will ich die von der Firma digital publishing AG/München mir zu Verfügung gestellte Sprachlernsoftware vitaminE für die 7.+ 8. Klasse evaluieren und prüfen, welche der Versprechungen, die in der Werbebroschüre für dieses Produkt aufgelistet sind, eingehalten werden oder bis zu welchem Grad sie eingehalten werden können. Bei der Evaluierung habe ich mich weitgehend an den Kriterien von Prof. Dr. Hartmut Schröder von der Europa-Universität Viadrina/Frankfurt (Oder) und Prof. Dr. Dr. Gerhard Wazel vom Institut für Interkulturelle Kommunikation / Ansbach gehalten.1 1 Gerhard Wazel: 'Hypermedia - Evaluierungskriterien für die Praxis'. In: Schröder, Hartmut / Wazel, Gerhard (Hrsg.): Fremdsprachenlernen und interaktive Medien. Frankfurt/M., Berlin, Bern, New York, Paris, Wien, 83-95.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Evaluation der Sprachlernsoftware VitaminE
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Englisch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Englisches Seminar), Veranstaltung: Multimedia and second language aquisition, Sprache: Deutsch, Abstract: Durch die rapide technologische Entwicklung, die seit Mitte der 90iger Jahre in Form von Multimediaanwendungen in den Schulen und privaten Haushalten Einzug gehalten hat, ist es für Sprachlehrer aller Schularten mittlerweile notwendig geworden, sich mit den Entwicklungen im Bezug auf E-Learning auseinanderzusetzen. Die neuen Computer-Unterstützten Lernmethoden, die jährlich neu den Markt überschwemmen, versprechen meistens den Sprachlernprozess erheblich leichter zu machen und zu systematisieren. Doch in wieweit können die Versprechungen der Hersteller eingehalten werden? Wenn die technologischen Neuerungen in hohem Maße den Sprachlernprozess verändert hätten, müsste zwingend ein Umdenken bezüglich der Sprachenlernmethodik stattfinden. Aus diesem Grund sollten die bisher erforschten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Sprachaneignung und Didaktik dazu genutzt werden, um den Mehrwert einer viel versprechenden Sprachlernsoftware einzuschätzen und von billig produziertem 'Sprachlerndatenmüll' zu unterscheiden. In der vorliegenden Seminararbeit will ich die von der Firma digital publishing AG/München mir zu Verfügung gestellte Sprachlernsoftware vitaminE für die 7.+ 8. Klasse evaluieren und prüfen, welche der Versprechungen, die in der Werbebroschüre für dieses Produkt aufgelistet sind, eingehalten werden oder bis zu welchem Grad sie eingehalten werden können. Bei der Evaluierung habe ich mich weitgehend an den Kriterien von Prof. Dr. Hartmut Schröder von der Europa-Universität Viadrina/Frankfurt (Oder) und Prof. Dr. Dr. Gerhard Wazel vom Institut für Interkulturelle Kommunikation / Ansbach gehalten.1 1 Gerhard Wazel: 'Hypermedia - Evaluierungskriterien für die Praxis'. In: Schröder, Hartmut / Wazel, Gerhard (Hrsg.): Fremdsprachenlernen und interaktive Medien. Frankfurt/M., Berlin, Bern, New York, Paris, Wien, 83-95.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe